Freunde der Kunsthalle Rostock e.V., Hamburger Str. 40, 18069 Rostock

An die

Freundinnen und Freunde

der Kunsthalle Rostock

 

Rostock, den 20.07.2016

Mitgliederbrief Juli 2017

Ausblick auf unsere Vorhaben im Sommer

Liebe Freundinnen und Freunde der Kunsthalle,

leider muss ich diesen Mitgliederbrief mit einer traurigen Nachricht beginnen. Prof. Gerhard Maeß, umsichtiger Rektor der Rostocker Universität in der „Umbruch-Zeit“ von 1990 bis 1998, ist Ende Juni im Alter von 79 Jahren verstorben. Den Vorstand erreichte diese Nachricht Ende vorletzter Woche, wir haben der Familie unser Beileid ausgesprochen und trauern mit dieser um diesen engagierten Rostocker Bürger.

Ich möchte jedoch dieses traurige Ereignis kurz zum Anlass nehmen, die Verdienste Gerhard Maeß für unseren Verein kurz zu erwähnen. Für Professor Maeß war die Förderung des privaten Engagements am Leben unserer Stadt ein zentrales Moment für eine erfolgreiche Entwicklung unserer Stadt, deshalb initiierte er die Gründung zahlreicher Kultur- und Kulturfördervereine, so u. a. den Förderverein des Volkstheaters und die Rostocker Kulturstiftung. 1992 gehörte er zu den Initiatoren und Gründungsmitgliedern auch unseres Vereins. Sämtlichen Vorständen war er ein sowohl fachkundiger als auch engagierter Ratgeber, der auch in schwierigen Zeiten immer fest an der Seite unserer Kunsthalle stand. Ich persönlich habe ihn seit 2006 häufig getroffen und gesprochen und habe neben seinem Engagement vor allem seine warmherziges Wesen sehr geschätzt. Ich möchte nun öffentlich wiederholen, was ich Gerhard Maeß häufig bereits persönlich gesagt habe: „Ich freue mich, Sie kennengelernt zu haben.“

Nun jedoch zum Sommer in der Kunsthalle und mit unserem Verein.

Der Ausstellungswechsel zum Sommerzyklus in der Kunsthalle ist vollzogen und wir als Verein blicken auf einige interessante und gesellige Veranstaltungen zurück, wir erinnern an das kurzweilige Sommerfest, die intensive Wochenendfahrt nach Hannover zu drei Kunstvereinen und Museen und den interessante Sonntagsausflug zum Kunstmuseum Ahrenshoop mit der Führung von Frau Dr. Arietta  durch die Präsentation der „Ostsee“-Werke Lyonel Feiningers Werken am letzten Wochenende. Wir als Vorstand sind wir ein wenig stolz, dass nahezu alle unsere Veranstaltungsangebote von mindestens 20 Mitgliedern besucht werden und wir nach fast jeder Veranstaltung einige neue Freunde begrüßen können.

Dies hat uns motiviert, auch in der Sommer(pause) nicht zu rasten sondern den Vereinsblick auf die Kunstangebote in der Umgebung Rostocks zu richten.

Als Ergebnis wollen wir Sie zu Besuchen folgender Kunstorte einladen.

In der 2. Augustwoche wollen wir uns die dem bedeutenden Rostocker Maler gewidmete Doppelausstellung „Rudolf Bartels – Einfach nur schön“ in Rostock und Schwaan anschauen. Rudolf Bartels Faible galt dem Licht und der Farbe, er kommt aus der Landschaftsmalerei der Malerkolonie Schwaan, in seinem Werk finden sich aber auch impressionistische, vereinzelt sogar expressive Elemente.

Wir laden Sie am Mittwoch, den 11.08.2016, um 17,30 Uhr zu einer Kuratorenführung mit Dr. Susanne Knuth durch den Rostocker Teil der Doppelausstellung ein, am Sonntag, den 14.08.2016, um 10,45 Uhr wollen wir mit Ihnen nach Schwaan zum zweiten Teil der Ausstellung fahren, um uns vom dortigen Kurator und Leiter der Kunstmuseums Schwaan Heiko Brunner durch den Schwaaner Teil der Ausstellung führen zu lassen.

In der letzten Augustwoche bieten wir Ihnen einen – kuratorengeführten - Besuch der Schweriner Uecker-Ausstellung und dem Rostocker uns Schweriner Teil der mehrfach preisgekrönten Ausstellung über die „Ästhetik der Nachhaltigkeit“ „ZNE – zur nachahmung empfohlen“ von Adrienne Göhler in Rostock und Schwerin. Der Termin für die Führung des Rostocker Teils der Ausstellung in der Nikolai-Kirche steht noch nicht fest, er findet in der zweiten Hälfte August statt, wir werden Sie informieren Am Samstag, den 27.08.2016 fahren wir mit möglichst vielen von Ihnen nach Schwerin und besuchen – Führung durch den Kurator Dr. Gerhard Graulich – den Neubau des Staatlichen Museums Schwerin und im Anschluss den Schweriner Teil der Ausstellung „ZNE – zur nachahmung empfohlen“, ebenfalls mit Führung.

Bitte signalisieren Sie uns für zumindest für die Ausflüge kurz Ihr Interesse per Mail – oder notfalls per Telefon – damit wir uns auf die ungefähre Anzahl der Teilnehmer einstellen können.

Am Mittwoch, den 07. September, um 17,30 Uhr laden wir Sie dann zu unserer 2. Vereins-Kuratoren-Führung durch die aktuelle Ausstellung „Der geschundene Mensch“ mit Antje Schunke ein.

Bitte beachten Sie auch die zahlreichen kleineren Ausstellungen im Erdgeschoss, die die  zentrale Ausstellung im Obergeschoss teilweise thematisch ergänzen – z. B. das „The Sunrise Projekt“.  

In diesem Zusammenhang wollen wir Sie auch auf den Termin für unsere Mitgliederversammlung 2016 am Donnerstag, den 13. Oktober, um 18 Uhr, hinweisen. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor, der Vorstand muss neu gewählt werden und wir müssen aus aktueller Sicht durch ein Ausscheiden aus unserer Vorstandsriege leider Veränderungen vornehmen. Eine offizielle Einladung mit Tagesordnung wird im September an Sie verschickt.

Anhängend finden Sie eine Veranstaltungsübersicht für den Sommer. Beachten Sie auf jeden Fall das interessante Begleitprogramm zu Günther Ueckers Ausstellung „Der geschundene Mensch“ mit Diskussionen, Filmen und Führungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Alexander Ludwig

 

- Vorsitzender -