Freunde der Kunsthalle Rostock e.V., Hamburger Str. 40, 18069 Rostock

An die

Freundinnen und Freunde

der Kunsthalle Rostock

 

 

Rostock, den 12.04.2017

Mitgliederbrief April 2017

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Kunsthalle,

der erste große Ausstellungswechsel in der Kunsthalle steht an.

Nur noch bis einschließlich Ostermontag läuft „Sibylle - die Ausstellung“: Wenn Sie die Ausstellung noch nicht gesehen haben, nutzen Sie Ihre Mitgliedskarte, um diesem außergewöhnlichen Rückblick auf ein wichtiges Stück Kulturgeschichte der DDR einen Besuch abzustatten. Unsere Kunsthalle zeigt die bisher umfangreichste Ausstellung über die überaus beliebte Zeitschrift für "Mode und Kultur“, für diese Ausstellung wurden zahlreiche Fotos aus den verschiedenen Epochen des Magazins neu wieder aufgelegt.

Am morgigen Donnerstag gibt es um 16 und um 18 Uhr noch zwei öffentliche Führungen.

Ab Ende April erwarten uns dann die nächsten großen Ausstellungen in der Kunsthalle:

Für die Vernissage zu den Ausstellungen

- „Artige Kunst. Kunst und Politik im Nationalsozialismus“ am Freitag, den 28. April, um 18 Uhr und

- „Chiharu Shiota - Unter der Haut“ am Donnerstag, den 4. Mai, ebenfalls um 18 Uhr haben Sie bereits schriftliche Einladungen erhalten.

 

Die Ausstellungseröffnung von „Artige Kunst" wird von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert eröffnet, einem bekennenden Kulturfreund, der nur sehr selten nach Rostock kommt. Das umfangreiche Begleitprogramm zu dieser Ausstellung haben wir Ihnen als PDF an diese Mail angehängt, Sie sollten einige Termine nicht verpassen.

 

Hinweisen möchten wir Sie noch auf unsere nächsten Vereinsveranstaltungen:

Diesen Samstag, den 15.04.2017 wollen wir unter dem Motto Jastram - Barlach - Güstrow gemeinsam eine interessante Ausstellungskombination der beiden Jastram Bildhauer mit einem geführten Rundgang durch die Residenzstadt verführen.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte noch bis zum morgen Donnerstag, den 13. April, um 12 Uhr, per Mail unter unserer Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder direkt über auf unserer Webseite unter http://www.freunde-kunsthalle-rostock.de/index.php/programm/reisebestellung an.

 

Unseren weiteren Angeboten in den nächsten Monaten:

Für unsere Wochenendfahrt

- am 17./18. Juni 2017 zur documenta 14 nach Kassel und

- am 22./23. April 2017 nach Potsdam und den Berliner Südwesten noch wenige Plätze frei.

 

Falls Sie noch Interesse haben, melden Sie sich zeitnah bei uns auf der Webseite unter

https://www.freunde-kunsthalle-rostock.de/programm/vereinsnews" an.

 

Am Nachmittag des Internationalen Museumstages, den 21. Mai 2017, nicht wie in meiner letzten Mail geschrieben am 14. Mai, wollen wir unser Frühlingsfest in der Kunsthalle feiern; merken Sie sich doch diesen Termin für ein geselliges Zusammensein unter Kunst- und Kulturfreunden vor.

 

Im Anschluss finden Sie noch einen Hinweis auf das "offene Atelier“ der beiden aktuellen Rostocker Kunst-Stipendiaten im Amberg 13 über dem Kunstverein. In unregelmäßigen Abständen öffnen die mit einem Arbeitsstipendium der Hansestadt Rostock ausgestatteten Künstler Ihre Ateliers und ihr Ohr für einen Besuch der kunstinteressierten Öffentlichkeit. Heute ab 18:30 Uhr ist wieder ein derartiger Termin.

 

Schauen Sie doch einmal vorbei, es lohnt sich.

 

Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage,

 

Ihr Alexander Ludwig

 

- Vorsitzender - 

 

Herzliche Einladung

 

Offenes Atelier mit Kathrin Graalmann (Grafik) und Mark Sternkiker (Film)

 

Zeit: 12. April 2017, ab 18.30 Uhr

 

Ort: Amberg 13, 18055 Rostock

 

Info: facebook.com/Rostockstipendium

 

Mark Sternkiker arbeitet während seines Stipendiums am Drehbuch eines Langspielfilms für Kinder.

 

Wie man ein Monster fängthandelt von der Angst vor dem Fremden. Im offenen Atelier zeigt der

 

Rostocker Filmemacher eine Auswahl seiner bisherigen Filmprojekte.

 

Kathrin Graalmann beschäftigt sich in Zeichnungen und Radierungen mit der Nachkriegsarchitektur.

 

Im offenen Atelier präsentiert die Hamburgerin Zeichnungen von Plattenbauten der Stadtteile

 

Lütten Klein, Groß Klein sowie Dierkow und spricht über die Faszination an den Bauformen dieser

 

Großwohnsiedlungen.

 

 

Um 19.30 Uhr eröffnet eine Einzelausstellung mit Bernard Misgajski im Kunstverein zu Rostock.