Freunde der Kunsthalle Rostock e.V., Hamburger Str. 40, 18069 Rostock

An die

Freundinnen und Freunde

der Kunsthalle Rostock

 

 

Rostock, den 05.07.2018

 

 

heute Freitag, 06.07.2018, 17,30 Uhr, in der Kunsthalle: Künstlerrundgang und Gespräch mit Sabrina Sakoh

kommenden Dienstag, 18,00 Uhr, Kunstverein zu Rostock: Kuratorenführung „Peter E. Erichsen und die Kunst“ mit Dr. Wolf Karge

diverse Termine Juli und August

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Kunsthalle,

wir möchten Sie über unsere nächsten Veranstaltungen im Juli uns August informieren:

Schon am heutigen Freitag, den 6. Juli, um 17,30 Uhr laden wir zu einem Künstlerrundgang mit Sabina Sakoh in der Kunsthalle Rostock ein. In einem anschließenden Künstlergespräch können der Künstlerin Fragen zu den 15 großformatigen Werken ihrer Ausstellung "Simple & True. Metaphysische Ansichten“ gestellt werden. Sakoh thematisiert politische, religiöse aber auch alltägliche Themen in ihrer figurativen Malerei. Ihre Interpretation vereint klassische und moderne Elemente in einer dynamischen Komposition. In einer angedeuteten Landschaft scheinen ihre Figuren in einem Zustand zwischen materiell bis aufgelöst zu schweben. Vielleicht wergen Ihrer mystischen Rätselhaftigkeit werden Sabina Sakohs Werke besonders von Politikern geschätzt. Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle schmückte sein Arbeitszimmer im Außenministerium mit einem großformatigen Bild von Frau Sakoh.

Unsere nächste Veranstaltung findet dann schon in der kommenden Woche statt.

Am Dienstag, den 10. Juli, um 18,00 Uhr laden wir Sie zur nächsten Kuratorenführung durch die aktuelle Ausstellung "Peter E. Erichsen und die Kunst" des Kunstvereins zu Rostock ein. 
Im Zentrum dieser Ausstellung steht das mäzenatische Wirken von Peter E. Erichson (1881 - 1963). Als Besitzer der Hinstorffschen Druckerei seit 1907 und seit 1925 als Verleger war Peter E. Erichson maßgeblich an der kulturellen Entwicklung in Rostock und Mecklenburg beteiligt.

Seine geschäftliche Tätigkeit war begleitet von Mäzenatentum und Engagement besonders für die bildende Kunst. Freundschaften mit Künstlern der näheren Umgebung, im künstlerischen Umfeld von Ahrenshoop oder mit Ernst Barlach und eine intellektuell-ästhetische Neigung zur modernen Kunst brachten ein vielfältiges Beziehungsgeflecht zustande. Peter E. wirkte nicht nur rezipierend oder beobachtend neben der Kunst, sondern sehr aktiv an ihrer Entwicklung und an der Entwicklung der Künstler. In Ahrenshoop galt er als Zentrum des geselligen Kreises künstlerischer Persönlichkeiten, im Schweriner Kultusministerium wurde sein Rat geachtet, die Mecklenburgischen Monatshefte ließ er seit 1928 von dem Rostocker Kunstprofessor Oscar Gehrig leiten.

In der Ausstellung finden Sie Werke u. a. Werke von

Thuro Balzer – Herbert Bartholomäus – Wolfgang Bergenroth,

Kate Diehn-Bitt – Bruno Gimpel – Dörte Helm,

Hedwig Holz-Sommer – Jo Jastram – Arnold Klünder,

Fritz Koch-Gotha – Dora Koch-Stetter – Mechthild Mannewitz,

Reinhard Schmidt – Egon Tschirch.

Führen wird uns wieder der Kurator der Ausstellung, diesmal Dr. Wolf Karge aus Schwerin. 
Dr. Wolf Karge ist Publizist zu historischen und kulturhistorischen Themen unseres Bundeslandes und war bis 1991 Direktor des Kulturhistorischen Museums Rostock. Dr. Wolf Karge erwartet uns um 18,00 Uhr zu seiner exklusiven Führung in der Galerie des Kunstvereins zu Rostock, Am Amberg 13, in der östlichen Altstadt in unmittelbarer Nähe der Petrikirche.

Einladen wollen wir Sie schon jetzt zu einer Vernissage nur mit uns, den Freunden der Kunsthalle.

Am Freitag, den 03. August 2018, um 18,00 Uhr – die Ausstellung ist zur Vorbesichtigung schon ab 16,30 Uhr geöffnet – lädt die Kunsthalle uns zur Vernissage der nächsten Ausstellung anlässlich des Stadtjubiläums ein, die von Dr. Ulrich Ptak entwickelte und kuratierte  Ausstellung „Die Schönheit der Dinge“.

Zum Stadtjubiläum 2018 präsentiert die Kunsthalle Rostock eine Ausstellung, die Objekte aus institutionellen und privaten Sammlungen der Hanse- und Universitätsstadt zeigt. Die Sammlungen der Städtischen Museen und der Universität Rostock stehen dabei im Vordergrund.

Die Auswahl der Artefakte ist frei von allen normativen Bewertungen. Kriterium ist lediglich die formal-sinnliche und energetische Ausstrahlung der Dinge. Die kulturgeschichtliche oder praktische Bedeutung der Gegenstände tritt in den Hintergrund.

DIE SCHÖNHEIT DER DINGE ist eine Entdeckungsreise und fordert die elementare Wahrnehmung heraus. Die aufwendige Ausstellungsarchitektur inszeniert die Dinge respektvoll, entrückt sie dem Alltag und bringt sie zum Leuchten.


Beachten Sie auch die zahlreichen Veranstaltungstermine auf dem „Ship of Tolerance“ über den ganzen Sommer!
Es gibt viele Angebote, Vorträge und Gesprächsrunden zu den verschiedenen Facetten des Themas Toleranz. Diese Begleitveranstaltungen sind nach dem Verständnis des Ehepaars Kabakov fast zwingend Teil Ihres Kunstprojektes.
Eine Veranstaltungsübersicht entnehmen sie bitter der Pressemitteilung der Kunsthalle auf unserer Webseite unter "https://www.freunde-kunsthalle-rostock.de", oder der Webseite der Kunsthalle.

 

Die Anmeldung läuft für 
-           11. August 2018: Ausflug Schwerin: aktuelle Ausstellungen in Schwerin
-           26. August 2018: zur „NordArt" in Rendsburg
-           06. Oktober 2018: Hanse, Backstein und moderne Kunst in Lübeck
-           09. – 11. November 2018: Museumslandschaft Chemnitz
Wenn Sie Fragen zu unseren Ausflügen und Reisen haben, informieren Sie sich auf unserer Webseite unter www.freunde-kunsthalle-rostock.de. Wenn Sie Lust und Zeit haben, melden Sie sich noch unverzüglich unter 0151/20251092 an. Unsere Ausflüge und Reisen sind immer ein besonderes Erlebnis.

Beiliegend finden Sie die Informationen über unsere Ausflüge zur NordArt und nach Lübeck.

 

Mit freundlichen Grüßen,
 

gez. Alexander Ludwig

 

- Vorsitzender -